COVID-19 Steuerliche Erleichterungen

Die österreichische Regierung und die dazugehörigen Einrichtungen haben ein Maßnahmenpaket geschnürt, um jene Unternehmen, die von den Vorgaben zur Eindämmung der Verbreitung von SARS-CoV-2 betroffen sind, bei Auswirkungen auf ihre Geschäftstätigkeit und kurzfristigen Liquiditätsengpässen zu unterstützen (Stand 16.03.2020).

Die Hilfsmaßnahmen des Bundesministeriums für Finanzen sind:
  • Herabsetzung der Vorauszahlungen: Herabsetzen von Vorauszahlungen für die Einkommen- oder Körperschaftsteuervorauszahlungen bis auf null möglich
  • Nichtfestsetzung von Anspruchszinsen: Mögliches Entfallen von Anspruchszinsen für Nachforderungen aus einem Einkommen- oder Körperschaftsteuerbescheid für betroffene Unternehmen
  • Zahlungserleichterungen: Hinausschieben des Zahlungsdatums resp. Stundung einer Abgabe oder Vereinbaren einer Ratenzahlung
  • Nichtfestsetzung bzw. Herabsetzung von Säumniszuschlägen: Herabsetzen oder Beantragen des Entfalls der Zinsen für eine nicht zeitgerecht entrichtete Abgabenschuld für betroffene Unternehmen
Wir empfehlen Ihnen, diese Möglichkeiten zu nutzen, wenn Sie betroffen sind. Ihr zuständiger Sachbearbeiter unterstützt Sie gern in der Durchführung.